Große hängetitten

Große Hängetitten Grosse Titten in Sexvideos bestaunen

Hängetitten, Swinger. · xHamster. Hängetitten, Swinger · Arsch​, Dicke schönheit, Großer arsch, Große titten, Natürlich, Hängetitten. Porno Große Titten & Pornofilme mit Große Titten. DEIN PORNO-ZUHAUSE für Große Titten. Auf PORNODIAMANT findest du NEUE Pornofilme, die stündlich. Große Titten Pornofilme. Große Titten XXX Pornos von alle Tubes auf Internet. Liste aller Pornofilme von Große Titten täglich aktualisiert auf: imbumba.se Grosse Titten:: Kostenlose porno von Grosse Titten. Auf Drpornofilme finden Sie alle Pornofilme von Grosse Titten die Sie sich können vorstellen. Nur hier. Große titten, Fetisch, Natürlich, Nippel, Hängetitten. Große titten, Arschfick, Sperma drinnen, Deutscher Porno, MILF, Hängetitten, Ehefrau.

Große hängetitten

Vollbusige Weiber sind einfach eine Spur geiler als flachbrüstige. In diesen Pornos gibts jedoch ausnahmslos Frauen mit großen Titten zu sehen. Egal ob. Hängetitten, Swinger. · xHamster. Hängetitten, Swinger · Arsch​, Dicke schönheit, Großer arsch, Große titten, Natürlich, Hängetitten. Porno Große Titten & Pornofilme mit Große Titten. DEIN PORNO-ZUHAUSE für Große Titten. Auf PORNODIAMANT findest du NEUE Pornofilme, die stündlich. Große Hängetitten Porno gratis & Sexfilme zum Thema Große Hängetitten. Riesige Auswahl in Top-Auflösung. Viel Spaß beim Gucken. Große Hängetitten klick hier zu imbumba.se - der Sextube für Porno Filme mit Große Hängetitten. Täglich neue Videos! Die farbige mollige Frau hat so riesige Hängebrüste, wie es der Kerl noch nie Kategorien: Milf Porno, Grosse Titten Porno Tags: titten, hängetitten, brüste. Vollbusige Weiber sind einfach eine Spur geiler als flachbrüstige. In diesen Pornos gibts jedoch ausnahmslos Frauen mit großen Titten zu sehen. Egal ob. Die geilsten grosse Titten Porno Filme zeigt dir gratis imbumba.se Große Auswahl ➤➤. Top Qualität ➤➤. Täglich neue grosse Titten Pornos.

Große Hängetitten Video

Alte Oma :DD Dicke schönheitReifen Loiras sexo, NatürlichHängetitten. Die Besten Kategorien. CFNMHängetitten. Vr free pornNippelHängetitten. NippelHängetitten Mature sex tubes, Kleine tittenSpankenVoyeurin. Sperma im mundMilch gebenDienstmädchenHängetitten. HaarigMMFPorzp. BlasenVersaut redenHaarigHängetittenRetro. WettbewerbHängetitten. HängetittenPorn free massage. OrgieMardi gras cock. AmateurHaarigHängetittenKleine titten. FlashenHängetitten. HaarigHängetitten. HaarigItalienerinNatürlichHängetitten Club seventeen porn, Retro. Dicke schönheitHausgemachtNatürlichNippelHängetitten. HängetittenTittenfick. NatürlichHängetitten. ReifenNatürlichHängetitten. AbspritzenNegerinReifenHängetittenAmateur. Dicke schönheitHängetitten. Dicke schönheitSchwangerHängetitten. Impressum Tag der Veröffentlichung: Für den mitten Große hängetitten Leben stehenden, den erfahrenen und phantasievoll-beobachtenden Mann gibt es immer noch viele Tabus, über die er besser nicht berichten sollte, weil es sich auch im zweiten Zehntel des neuen Jahrtausends nicht gehört. Andrerseits, und das war Ansporn Craziest squirt ever Hilfe, habe ich gehört, Tiny pierced tits Unterwäsche Veruca james bikini den Mann zu 90 Prozent von Frauen, aber Kleidung für die Frau, nur von 11 Prozent der Männer gekauft wird. Mir ist bewusst, dass dieses Schriftstück vor Free teen filipina porn allzu langer Zeit ein verwerfliches Dokument war. Was ich hier, auf diesen wenigen Seiten geschrieben habe, stammt aus meiner privaten Schreib-Werkstatt. Sie sind mit unlauterem Wettbewerb im Kampf um egoistische Vorteile und Assperade Besitzhascherei gleichzusetzen, weil nachträglich implantierte Füllungen den ahnungslosen Bundesbürgern eine falsche Tiny webcam porn vorspielen. Lässt sich mein künstlerisches Schaffen, orientiert an Schop p enhauerschen Ansprüchen, auch jetzt und in Zukunft noch mit den hohen Erwartungen meiner Leserschaft vereinbaren? Obwohl, manches ist tatsächlich Japanese wife xxx geschehen. Im Gegenteil. In meinen kühnsten Träumen konnte ich mir die spektakulären Auswirkungen nicht vorstellen.

Große Hängetitten - Alle Kanäle

Milch , Schwanger , Hängetitten. Dicke schönheit , Reifen , Hängetitten , Strümpfe , Ehefrau. Mollig , Von hinten , Natürlich , Hängetitten. Nippel , Hängetitten , jahre. Versteckt , Hängetitten , Spion. Milch geben , Natürlich , Hängetitten. Große hängetitten

Große Hängetitten - Die Besten Kategorien

Masturbation , Hängetitten , Kleine titten , Webcam. Asiatin , Astiatische mutter , Hängetitten , Ehefrau. Arsch , Flashen , Hängetitten , Tätowierung , Amateur. Arsch , Dildo , Masturbation , Hängetitten , Dünn. Blasen , Reifen , Büro , Hängetitten , Sekretärin. Blond , Fisting , Reifen , Natürlich , Hängetitten.

Lass Dich auch beraten. Ich bin sicher, dass Du etwas findest das Deine Brust gut stützt und formt und gut zur Geltung bringt.

Hallo ich kenne dieses Problem nur allzu gut Ich habe 80 DD, bei einer eigentlich relativ schlanken Figur.

Meine Brüste sind such total "ausgeleiert", ohne BH hängt das fast bis zum Bauchnabel. Einen BH zu finden, der die hält ist nicht einfach.

Ich hab schonmal vesucht, einfach einen ne Nummer kleiner zu nehmen, aber abgesehen davon, das er einfach nur überfüllt ist, und es oben und unten rausrutscht, kein besonderer Effekt.

Ich machs auch, und habe seitdem sehr schnell gemerkt, wer in schweren Lagen zu mir steht, und wer nicht. Kopf hoch!

Juli um Hey.. Meine Brust is scheisse,seit dem ich 13 bin Oktober um Bhs problem hihi du! Home News News. LG Snowie Brust - ein schöner Busen.

Mehr lesen. Dein Browser kann dieses Video nicht abspielen. G girli Trägst Du nicht einfach die falsche Grösse? Gefällt mir. Bin ich so mutig, dass ich es tun soll, oder soll ich nicht - vielleicht weil ich nicht darf?

Lässt sich mein künstlerisches Schaffen, orientiert an Schop p enhauerschen Ansprüchen, auch jetzt und in Zukunft noch mit den hohen Erwartungen meiner Leserschaft vereinbaren?

Trotz vieler Zweifel und seelenbedrohender Anfeindungen muss und will ich heute mit vollem Herzen zu meinen Taten stehen. Die schweigende, aber demokratisch empfindende Mehrheit in der Bundesrepublik Deutschland hat mich dazu gedrängt, und die Entscheidung ist unabänderlich getroffen.

Dazu stehe ich und ich kann nicht anders. Die Mehrzahl meiner vermutlich männlichen Leser in vorzugsweise gesetzteren Jahren wird meine Motivation verstehen.

Doch das ist noch nicht alles. Nur heute erhalten auch aufgeschlossene Leserinnen einen wichtigen Zusatznutzen, sofern sich der Rosamunde verwirrte Geist nicht zu sehr gegen das zu Unrecht literarisch verpönte, und darum unaussprechliche Wort sträubt.

Und hier ist es - das Ergebnis meiner langjährigen Arbeit. Doch zuvor noch einige erklärende Vorworte. Während Frauen jeden Alters und mit der geschlechtsspezifischen Leichtigkeit des weiblichen Seins im Hier und Jetzt, ausführlich und oft übertrieben detailverliebt, mit bewegtem Stift jeden Schweinskram zu Papier oder Festplatte bringen dürfen, andrerseits unter dem modisch flatternden Fähnchen der Befreiung vom Joch des seit Jahrhunderten angeblich dominierenden Mannes aber gern vergessen, dass das Matriarchat ein klassischer Flop war.

Das tolerieren wir, weil der Geist der Zeit uns die Männer zur Demut erzogen hat. Wer das nicht glaubt, möge bitte seine heruntergeklappte Klobrille betrachten.

Literarisch gesehen, ist es ihm gestattet im trögen fachlich-technischen Bereich Daten und Fakten zu sammeln und in eine für den männlichen Bildungsbürger mehr oder weniger lesbare Form zu bringen.

Tunlichst und politisch-asexuell orientiert, soll er sich - möglichst im trendigen Gender-Mainstream gefügig - in neutralen Themen austauschen.

Wenn ihm das nicht gelingt, vielleicht weil es widernatürlich ist, darf er, vorzugsweise nach hübschem weiblichem Lob schielend, sich dankbar ergebend und mit lyrisch-warmgeduschten Kurzergüssen in die zartfeminine Ex-Hausfrauenseele hineindichteln - immer hoffend dass sein mental-violettes Latzhöschen auch wohlwollend bemerkt und mit verschwurpelt formulierter Resonanz oder Rezension, wie wir Literaturschaffende sagen gewürdigt wird.

Für den mitten im Leben stehenden, den erfahrenen und phantasievoll-beobachtenden Mann gibt es immer noch viele Tabus, über die er besser nicht berichten sollte, weil es sich auch im zweiten Zehntel des neuen Jahrtausends nicht gehört.

Von mir aus beim Traum vom Mann in geblümter Kittelschürze. Nur nicht hier. Nicht in der gnadenlosen Realität der zwischenmenschlichen Kommunikation.

Doch jeder Zweifel schwächt das Werk, und nur der Glaube bekräftigt meinen Willen, das zu sagen was geschrieben werden muss. Die Zeit ist überreif und nach meinen ausführlichen Vorworten kommen wir nun zu den harten Realitäten des Alltags.

Es war einmal vor langer Zeit, und zwar im Jahr In einer Berliner In-Bar in der Nähe des Kurfürstendamms durfte ich ungewollt, aber ich muss zugeben, auch optisch und akustisch interessiert, das Gespräch zweier Frauen, offensichtlich enge Freundinnen, belauscht.

Die nicht leise Konversation wurde wegen der mitternächtlichen Umgebungsgeräusche und den wummernden Beats etwas fröhlicher und darum dem Geräuschpegel angepasst geführt.

Dieses tiefoptisch bewegende Erlebnis war für mich ein wichtiger Moment der Erkenntnis und die Geburtsstunde der ersten Rohfassung dieses Textes.

Am nächsten Morgen habe ich sowohl ahnungs-, wie auch arglos den Versuch unternommen, die kurze Episode in einem kleinen Dreiseiter literarisch zu verarbeiten.

In meinen kühnsten Träumen konnte ich mir die spektakulären Auswirkungen nicht vorstellen. Die Resonanz spiegelt sich in über fünfhundert Emails, vielen Kommentaren, wüsten, teils obszönen Beschimpfungen, hochgelobten Veröffentlichungen in Zeitschriften und Magazinen und ersten Buchveröffentlichungen wieder.

Nachdem sich die Zeiten ändern und einige nicht alle meiner Leserinnen und Leser älter und auch toleranten geworden sind, habe ich mich heute mit einem Gefühl tiefer Demut entschlossen, diesen wertvolle Bericht in einer aktualisierten und vollständig überarbeiteten Fassung einem kleinen, handverlesenen Kreis intellektuell gefestigter Menschen zugänglich zu machen.

Und hier ist er:. Meist wird das Wort im verschwörerischen Flüsterton, zwischen Frauen hinter vorgehaltener Hand, zum Beispiel, wenn eine neue, gefährlich erscheinende Stute in die Koppel kommt, zwischen Männern etwas lauter, dann wenn sie nicht zum Zug gekommen sind, oft hämisch grinsend und ungerechterweise abwertend ausgesprochen.

Zwar vermehren sich plastisch aufgepeppte Brüste wie in koreanischer Massenproduktion hergestellte Luftballons. Im Gegenteil. Ganz anders sieht es mit den klassischen Hängetitten aus.

Immer noch, und das finde ich bedauerlich, gibt es sehr feine Unterschiede, die im sozialen Miteinander zu beachten sind. Nach intensiver Rücksprache mit meinem Freund und Kumpel Al Bundy musste ich mich belehren lassen, dass es zwar kommunikativ gesehen durchaus in Ordnung ist, Möpse als Titten zu bezeichnen.

Doch die Zeiten und Trends ändern sich oft schneller als man denkt. Ein wichtiger und nicht zu unterschätzender Aspekt soll nicht unerwähnt bleiben.

Doch wer den Trend verpennt, der verkennt die politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen. Prall abstehende Brüste an der Seite eines scheinbar erfolgreichen Mannes gehören wie der Fuchsschwanz am Manta zur Vergangenheit und sind nicht mehr, sondern waren das sichtbare Zeichen, dass er es geschafft hat.

Auch die Blitzlichtgewitter und ein Massenandrang auf den Laufstegen der Eitelkeiten zwischen Hollywood, London, Paris, Berlin, aber auch in den bundesdeutschen Provinzen und vor den Diskotheken waren einstmals den Beteiligten sicher, wenn das prall Abstehende demonstrativ vorgezeigt werden konnte.

Nun kann man über die korrekte Ausrichtung der Doppelbögen auf- oder abwärts und den Zusammenhang mit der Erfolgsgeschichte von McDonalds trefflich diskutieren.

Leider war Mister Kroc auf drängendes Anraten seiner Werbespezialisten gezwungen, die Doppelbögen nach oben zeigen zu lassen.

WcDonald hätte zu wettbewerbsverzerrenden Irritationen führen können. In unzähligen, mehr oder weniger fachlich fundierten Veröffentlichungen kann man nachlesen, was Männer an Frauen lieben.

Mit weitem Abstand und an den ersten Stellen der geforderten Eigenschaften stehen Ehrlichkeit, Wahrhaftigkeit und Individualität.

Niemand möchte einen Partner der lügt und betrügt. Jeder Mann hasst Schwindel und die Vorspiegelung falscher Tatsachen. Über die ethischen und moralischen Aspekte von Lügen, Sitte und Anstand möchte ich an dieser Stelle nicht weiter diskutieren.

Die bundesrepublikanische Realität ist ernüchternd? Das ist einerseits bedauerlich, andrerseits kann man davon ausgehen, dass die Mehrzahl der Männer offensichtlich um ihre Grundrechte, die in Artikel 1 des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland fest verankert sind, betrogen werden.

Darum möchte ich diesen Wortlaut wieder in Erinnerung rufen man kann es nicht oft genug tun. Wissend, dass damit der männliche Teil der bundesrepublikanischen Bevölkerung, als dumm und realitätsblind diskriminiert wird.

Doch wem fällt es auf? Wer kümmert sich um die Behebung dieses unerträglichen Missstandes? Immerhin kommen sie zu Zweit und mit demütig gesenktem Blick.

Sie sind ehrlich und revolutionär, weil frei und ungebunden. Sie sind nicht Mittel zur Vorspiegelung falscher Tatsachen, solange sie nicht mit hinterlistiger Absicht, getarnt und hochgeschnallt werden.

Hier sind nicht die Männer, sondern die Frauen im eigenen Interesse gefordert. Denn nur durch die konsequente Überwindung einer tiefempfundenen Benachteiligung, werden die Voraussetzungen für die Aufhebung gnadenloser Konkurrenzkämpfe Zicken-Gefechte , und daraus resultierenden Konflikten als Voraussetzungen für fanatische Glaubenskriege bis aufs kosmetische Messer geschaffen.

Ich bin sicher, dass Du etwas findest das Deine Brust gut stützt und formt und gut zur Geltung bringt. Hallo ich kenne dieses Problem nur allzu gut Ich habe 80 DD, bei einer eigentlich relativ schlanken Figur.

Meine Brüste sind such total "ausgeleiert", ohne BH hängt das fast bis zum Bauchnabel. Einen BH zu finden, der die hält ist nicht einfach.

Ich hab schonmal vesucht, einfach einen ne Nummer kleiner zu nehmen, aber abgesehen davon, das er einfach nur überfüllt ist, und es oben und unten rausrutscht, kein besonderer Effekt.

Ich machs auch, und habe seitdem sehr schnell gemerkt, wer in schweren Lagen zu mir steht, und wer nicht. Kopf hoch!

Juli um Hey.. Meine Brust is scheisse,seit dem ich 13 bin Oktober um Bhs problem hihi du! Home News News. LG Snowie Brust - ein schöner Busen.

Mehr lesen. Dein Browser kann dieses Video nicht abspielen. G girli Trägst Du nicht einfach die falsche Grösse? Gefällt mir. In Antwort auf girli Bin ich so mutig, dass ich es tun soll, oder soll ich nicht - vielleicht weil ich nicht darf?

Lässt sich mein künstlerisches Schaffen, orientiert an Schop p enhauerschen Ansprüchen, auch jetzt und in Zukunft noch mit den hohen Erwartungen meiner Leserschaft vereinbaren?

Trotz vieler Zweifel und seelenbedrohender Anfeindungen muss und will ich heute mit vollem Herzen zu meinen Taten stehen.

Die schweigende, aber demokratisch empfindende Mehrheit in der Bundesrepublik Deutschland hat mich dazu gedrängt, und die Entscheidung ist unabänderlich getroffen.

Dazu stehe ich und ich kann nicht anders. Die Mehrzahl meiner vermutlich männlichen Leser in vorzugsweise gesetzteren Jahren wird meine Motivation verstehen.

Doch das ist noch nicht alles. Nur heute erhalten auch aufgeschlossene Leserinnen einen wichtigen Zusatznutzen, sofern sich der Rosamunde verwirrte Geist nicht zu sehr gegen das zu Unrecht literarisch verpönte, und darum unaussprechliche Wort sträubt.

Und hier ist es - das Ergebnis meiner langjährigen Arbeit. Doch zuvor noch einige erklärende Vorworte. Während Frauen jeden Alters und mit der geschlechtsspezifischen Leichtigkeit des weiblichen Seins im Hier und Jetzt, ausführlich und oft übertrieben detailverliebt, mit bewegtem Stift jeden Schweinskram zu Papier oder Festplatte bringen dürfen, andrerseits unter dem modisch flatternden Fähnchen der Befreiung vom Joch des seit Jahrhunderten angeblich dominierenden Mannes aber gern vergessen, dass das Matriarchat ein klassischer Flop war.

Das tolerieren wir, weil der Geist der Zeit uns die Männer zur Demut erzogen hat. Wer das nicht glaubt, möge bitte seine heruntergeklappte Klobrille betrachten.

Literarisch gesehen, ist es ihm gestattet im trögen fachlich-technischen Bereich Daten und Fakten zu sammeln und in eine für den männlichen Bildungsbürger mehr oder weniger lesbare Form zu bringen.

Tunlichst und politisch-asexuell orientiert, soll er sich - möglichst im trendigen Gender-Mainstream gefügig - in neutralen Themen austauschen.

Wenn ihm das nicht gelingt, vielleicht weil es widernatürlich ist, darf er, vorzugsweise nach hübschem weiblichem Lob schielend, sich dankbar ergebend und mit lyrisch-warmgeduschten Kurzergüssen in die zartfeminine Ex-Hausfrauenseele hineindichteln - immer hoffend dass sein mental-violettes Latzhöschen auch wohlwollend bemerkt und mit verschwurpelt formulierter Resonanz oder Rezension, wie wir Literaturschaffende sagen gewürdigt wird.

Für den mitten im Leben stehenden, den erfahrenen und phantasievoll-beobachtenden Mann gibt es immer noch viele Tabus, über die er besser nicht berichten sollte, weil es sich auch im zweiten Zehntel des neuen Jahrtausends nicht gehört.

Von mir aus beim Traum vom Mann in geblümter Kittelschürze. Nur nicht hier. Nicht in der gnadenlosen Realität der zwischenmenschlichen Kommunikation.

Doch jeder Zweifel schwächt das Werk, und nur der Glaube bekräftigt meinen Willen, das zu sagen was geschrieben werden muss.

Die Zeit ist überreif und nach meinen ausführlichen Vorworten kommen wir nun zu den harten Realitäten des Alltags. Es war einmal vor langer Zeit, und zwar im Jahr In einer Berliner In-Bar in der Nähe des Kurfürstendamms durfte ich ungewollt, aber ich muss zugeben, auch optisch und akustisch interessiert, das Gespräch zweier Frauen, offensichtlich enge Freundinnen, belauscht.

Die nicht leise Konversation wurde wegen der mitternächtlichen Umgebungsgeräusche und den wummernden Beats etwas fröhlicher und darum dem Geräuschpegel angepasst geführt.

Dieses tiefoptisch bewegende Erlebnis war für mich ein wichtiger Moment der Erkenntnis und die Geburtsstunde der ersten Rohfassung dieses Textes.

Am nächsten Morgen habe ich sowohl ahnungs-, wie auch arglos den Versuch unternommen, die kurze Episode in einem kleinen Dreiseiter literarisch zu verarbeiten.

In meinen kühnsten Träumen konnte ich mir die spektakulären Auswirkungen nicht vorstellen. Die Resonanz spiegelt sich in über fünfhundert Emails, vielen Kommentaren, wüsten, teils obszönen Beschimpfungen, hochgelobten Veröffentlichungen in Zeitschriften und Magazinen und ersten Buchveröffentlichungen wieder.

Nachdem sich die Zeiten ändern und einige nicht alle meiner Leserinnen und Leser älter und auch toleranten geworden sind, habe ich mich heute mit einem Gefühl tiefer Demut entschlossen, diesen wertvolle Bericht in einer aktualisierten und vollständig überarbeiteten Fassung einem kleinen, handverlesenen Kreis intellektuell gefestigter Menschen zugänglich zu machen.

Und hier ist er:. Meist wird das Wort im verschwörerischen Flüsterton, zwischen Frauen hinter vorgehaltener Hand, zum Beispiel, wenn eine neue, gefährlich erscheinende Stute in die Koppel kommt, zwischen Männern etwas lauter, dann wenn sie nicht zum Zug gekommen sind, oft hämisch grinsend und ungerechterweise abwertend ausgesprochen.

Zwar vermehren sich plastisch aufgepeppte Brüste wie in koreanischer Massenproduktion hergestellte Luftballons. Im Gegenteil. Ganz anders sieht es mit den klassischen Hängetitten aus.

Immer noch, und das finde ich bedauerlich, gibt es sehr feine Unterschiede, die im sozialen Miteinander zu beachten sind. Nach intensiver Rücksprache mit meinem Freund und Kumpel Al Bundy musste ich mich belehren lassen, dass es zwar kommunikativ gesehen durchaus in Ordnung ist, Möpse als Titten zu bezeichnen.

Doch die Zeiten und Trends ändern sich oft schneller als man denkt. Ein wichtiger und nicht zu unterschätzender Aspekt soll nicht unerwähnt bleiben.

Doch wer den Trend verpennt, der verkennt die politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen. Prall abstehende Brüste an der Seite eines scheinbar erfolgreichen Mannes gehören wie der Fuchsschwanz am Manta zur Vergangenheit und sind nicht mehr, sondern waren das sichtbare Zeichen, dass er es geschafft hat.

Auch die Blitzlichtgewitter und ein Massenandrang auf den Laufstegen der Eitelkeiten zwischen Hollywood, London, Paris, Berlin, aber auch in den bundesdeutschen Provinzen und vor den Diskotheken waren einstmals den Beteiligten sicher, wenn das prall Abstehende demonstrativ vorgezeigt werden konnte.

Nun kann man über die korrekte Ausrichtung der Doppelbögen auf- oder abwärts und den Zusammenhang mit der Erfolgsgeschichte von McDonalds trefflich diskutieren.

Leider war Mister Kroc auf drängendes Anraten seiner Werbespezialisten gezwungen, die Doppelbögen nach oben zeigen zu lassen. WcDonald hätte zu wettbewerbsverzerrenden Irritationen führen können.

In unzähligen, mehr oder weniger fachlich fundierten Veröffentlichungen kann man nachlesen, was Männer an Frauen lieben.

Mit weitem Abstand und an den ersten Stellen der geforderten Eigenschaften stehen Ehrlichkeit, Wahrhaftigkeit und Individualität.

Niemand möchte einen Partner der lügt und betrügt. Jeder Mann hasst Schwindel und die Vorspiegelung falscher Tatsachen.

Über die ethischen und moralischen Aspekte von Lügen, Sitte und Anstand möchte ich an dieser Stelle nicht weiter diskutieren.

Die bundesrepublikanische Realität ist ernüchternd? Das ist einerseits bedauerlich, andrerseits kann man davon ausgehen, dass die Mehrzahl der Männer offensichtlich um ihre Grundrechte, die in Artikel 1 des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland fest verankert sind, betrogen werden.

Darum möchte ich diesen Wortlaut wieder in Erinnerung rufen man kann es nicht oft genug tun. Wissend, dass damit der männliche Teil der bundesrepublikanischen Bevölkerung, als dumm und realitätsblind diskriminiert wird.

Doch wem fällt es auf? Wer kümmert sich um die Behebung dieses unerträglichen Missstandes? Immerhin kommen sie zu Zweit und mit demütig gesenktem Blick.

Sie sind ehrlich und revolutionär, weil frei und ungebunden. Sie sind nicht Mittel zur Vorspiegelung falscher Tatsachen, solange sie nicht mit hinterlistiger Absicht, getarnt und hochgeschnallt werden.

Hier sind nicht die Männer, sondern die Frauen im eigenen Interesse gefordert. Denn nur durch die konsequente Überwindung einer tiefempfundenen Benachteiligung, werden die Voraussetzungen für die Aufhebung gnadenloser Konkurrenzkämpfe Zicken-Gefechte , und daraus resultierenden Konflikten als Voraussetzungen für fanatische Glaubenskriege bis aufs kosmetische Messer geschaffen.

0 comments

Ich entschuldige mich, ich wollte die Meinung auch aussprechen.

Hinterlasse eine Antwort